Renate Tomasi
Home Workshops CDs Termine Links Me Contact

Home

“Körper, Geist und Seele”

Kennen sie auch den Ausspruch “Wenn Körper, Geist und Seele harmonieren ist man wirklich gesund”?

TorWie oft schon im Leben haben sie das gehört, und dem natürlich auch zugestimmt? Immer heißt es, wenn Körper, Geist und Seele harmonieren, ist man wirklich gesund. Wir alle bejahen diese Aussage, und doch beobachte ich immer und immer wieder, daß nur wenige Menschen tatsächlich danach leben. Vom Besuch beim Arzt wird oftmals bis ins Kleinste erzählt und über Krankheiten wird ernsthaft gesprochen und es wird sich gesorgt. (Oder es wird “vor- gesorgt”.) Was aber, wenn die Seele sich meldet, wenn sie droht zu erkranken oder schon krank geworden ist? Hatten wir nicht gerade eben noch bejahend genickt, als jemand sagte, “Körper, Geist und Seele” müssen im Lot sein, um wirklich gesund zu sein? Was genau tun wir für unsere Seele? Wann haben sie sich zum letzten Mal mit ihr beschäftigt? Wir ignorieren sie, wir verleugnen sie, indem wir ihr den Stellenwert nehmen, und wir isolieren sie. Stellen sie sich vor, wir würden ein Kind so behandeln. Unvorstellbar. Bei solch einer Behandlung würde jeder Mensch sehr sehr traurig und ganz bestimmt sehr sehr krank.

Körper, Geist und Seele müssen in harmonischem Einklang miteinander stehen, wenn wir von gesund sein reden wollen, das wissen wir doch. Es ist schon komisch, daß so viele Menschen nicht von ihrer Seele reden möchten. Es scheint, als ob sie sich schämen eine zu haben, und es scheint auch, daß sie denken, eine Seele brauche keine Behandlung. Warum denn auch, sie tut ja gar nicht weh, oder? Wie kommt es, daß Menschen ganz offen über ihre körperlichen Probleme reden und sie auch behandeln lassen, von der Seele aber wird nie, oder ganz selten gesprochen. Es erscheint mir, daß sich Menschen schuldig fühlen, wenn ihre Seele krank ist, und sie darüber auch nicht reden möchten, es ist zu privat und auch zu intim.

Werden sie ihr eigener “Seel(en)sorger”!

TorMeditation ist nichts anderes als “Seelenarbeit”. Meditation ist nichts anderes als Kontakt aufnehmen mit ihrer Seele. Wenn sie nun anfangen zu meditieren, abschalten, und sich für einige Zeit vom Alltag ausklinken, indem sie in die Stille gehen, erwecken sie dadurch eine Fülle ungeahnter Fähigkeiten, die sie immer schon besaßen, die aber schlafen. Fähigkeiten, oder Kräfte, die sie nun bewusst zu ihrem Wohle einsetzen können. Sie können Stress reduzieren, ruhiger und ausgeglichener werden, sie können lernen mit ihrem Schutzengel zu kommunizieren, sie können ihre Aufmerksamkeit auf Dinge lenken, die beleuchtet werden müssen, um sie besser verstehen zu können. Unsere Seele ist in der Lage uns neue Wege aufzuweisen, uns zu führen und zu beraten, auf einem von uns bisher noch unbewussten Level.

Beschäftigen sie sich mit ihrer Seele, reden sie mit ihr, lernen sie von ihr. Es ist wirklich sehr einfach, und Spaß macht es auch noch, glauben sie mir! Holen sie ihr “Kind” aus der Verbannung, spielen sie mit ihm, und sie werden schon nach ganz kurzer Zeit feststellen, daß es sprechen kann und ihnen ungeheuer viel beibringen möchte. Von ihrer Seele können sie lernen sich aus “Ver-wicklungen” zu lösen, und nur mit ihrer Hilfe können sie lernen, sich zu “ent-wickeln”. Sie werden feinfühliger und feinsinniger in allen Lebensbereichen, und sie werden lernen, Dinge mit anderen Augen zu sehen, mit “ihren” und mit “seinen”. Sie werden erfahren, daß es ein “äußeres Sehen” und ein “inneres Sehen” gibt! Schon nach einigen, wenigen Übungen werden auch sie diese Erfahrung machen. Die schöpferische Kraft unseres Geistes erlaubt uns, von innen zu hören und zu sehen, nicht immer nur, ausschließlich von aussen.

Wussten sie, daß es außer dem IQ, dem Intelligenzquotienten, auch noch einen SQ, einen Seelenquotienten gibt? Wenn wir uns spirituell entwickeln wollen, müssen wir diesen Seelenfaktor entdecken und ihn entwickeln. Durch die Entdeckung der geistigen Dimensionen erreichen wir den wesentlichen Teil des Menschseins, das Bewusstsein. Erst wenn wir bereit sind zu erkennen, können wir uns verändern und uns entwickeln. Da macht das alte Sprichwort: “Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung” plötzlich Sinn.

Körper, Geist und Seele müssen im Einklang stehen und miteinander harmonieren, wenn wir von gesund sein reden wollen. Wir alle müssen anfangen holistisch (ganzheitlich) zu denken, wir müssen lernen, mehr Eigenverantwortung für unser Wohlbefinden zu übernehmen. Für unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele. Unsere Seele soll sich wieder auftun dürfen, unsere Seele soll wieder den Stellenwert zurückerlangen, der ihr gebührt.

LIEBE --- LICHT --- HEIL --- FRIEDEN

Auf der Suche nach dem Licht
 
Impressum